Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kleinstprojekte der Botschaft

Der Ständige Vertreter Klaus Wendelberger mit den Kleinstprojektantragstellern nach der Unterzeichnung des Vertrags

Der Ständige Vertreter Klaus Wendelberger mit den Kleinstprojektantragstellern nach der Unterzeichnung des Vertrags, © Deutsche Botschaft Eriwan

19.02.2018 - Artikel

Die Kleinstprojektfinanzierung ist Bestandteil der deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit Armenien. Die Botschaft kann schnell und flexibel Projekte durchführen, die auf punktuelle Notlagen reagieren und eine Verbesserung der Lebensumstände der am meisten benachteiligten Bevölkerungsgruppen bewirken, speziell in ländlichen Gebieten. Die Kosten eines Projekts sollten zwischen 1.000 und 12.000 Euro liegen, um mit den vorhandenen Mitteln möglichst mehreren Projekten eine Fördermöglichkeit zu bieten. 2020 förderte die Deutsche Botschaft Eriwan vierzehn Kleinstprojekte in Armenien im Gesamtwert von 76.860 Euro.

Wie bereits im Vorjahr können auch 2021 wieder Projekte zum Schutz vor Covid-19 Infektionen und Linderung der Folgen der Pandemie eingereicht werden. Dies umfasst zum Beispiel die Beschaffung oder Produktion von Mundschutzmasken, Desinfektionsmitteln, Medikamenten, Schutzkleidung oder medizinischen Geräten oder auch Lebensmitteln für Krankenhäuser, Gefängnisse, Kinderheime oder vergleichbare Einrichtungen. Förderungswürdig können auch Fortbildungsmaßnahmen im Bereich Hygiene oder Pandemie-Bekämpfung sein. Die Förderung von staatlichen Einrichtungen ist bei pandemiebedingten Projekten möglich.

Die näheren Voraussetzungen für die Gewährung einer Kleinsthilfe können Sie dem unten stehenden Infoflyer entnehmen.

Bitte beachten Sie, dass Projektanträge immer zwischen dem 01.01. und dem 28.02. eines jeden Jahres in armenischer, deutscher und englischer Sprachfassung bei der Botschaft eingereicht werden können. Die Anträge können in Papierform oder als eingescanntes Dokument eingereicht werden, in jedem Fall müssen sie aber die Unterschriften von zwei Projektverantwortlichen enthalten. Die entsprechenden E-Mail Adressen sowie weitere Informationen finden Sie in unserer aktualisierten Infobroschüre:

nach oben