Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zur leichteren Einbürgerung für Nachkommen von NS-Verfolgten

Hände auf einer Einbürgerungsurkunde

Einbürgerungsurkunde, © dpa/pa

18.09.2019 - Artikel

Durch zwei umfangreiche Erlassregelungen vom 30.08.2019 hat das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, im Ausland lebenden Nachkommen deutscher NS-Verfolgter, die keinen Anspruch auf Wiedergutmachung nach Art. 116 Abs. 2 des Grundgesetzes (GG) haben, die Möglichkeit einer erleichterten Einbürgerung eröffnet.
Alle wichtigen Informationen dazu sowie Antragsvordrucke und Merkblätter finden Sie auf der vom Bundesverwaltungsamt zusammengestellten gesonderten Informationsseite hier: https://www.bva.bund.de/DE/Services/Buerger/Ausweis-Dokumente-Recht/Staatsangehoerigkeit/staatsangehoerigkeit_node.html

Hier finden Sie auch die englische Übersetzung der Pressemitteilung des BMI zur Neuregelung der Wiedergutmachungseinbürgerungen.

nach oben