Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelle Ausschreibung! Internationales Preisträgerprogramm 2022

24.02.2022 - Artikel

Die Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens 25. März 2022 bei der Botschaft eingereicht werden.

PAD-Logo
PAD-Logo© PAD

Zur Förderung des Unterrichts der deutschen Sprache in der Welt und zur Auszeichnung ausländischer Schüler für besondere Leistungen in der deutschen Sprache hat das Auswärtige Amt ein Prämienprogramm entwickelt, das vom Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz (PAD) durchgeführt wird.

Schülerinnen und Schüler, die die nachfolgenden Voraussetzungen erfüllen, können sich für den vierwöchigen Studienaufenthalt in Deutschland bewerben:

  • Mindestalter 15 Jahre, Höchstalter 17 Jahre bei Antritt der Reise,
  • mindestens 2 Jahre Deutschunterricht an einer Schule, an der Deutsch in nennenswertem Umfang unterrichtet wird,
  • Deutschkenntnisse mindestens auf dem Sprachniveau B1,
  • interkulturelle und soziale Kompetenz,
  • nicht den Abschlussklassen angehörig,
  • armenische Staatsbürgerschaft bzw. ständiger Wohnsitz in Armenien,

  • vollständige Impfung gegen Masern und gegen das Coronavirus (alternativ Genesung + eine Impfung)

Von der Programmteilnahme auszuschließen sind die Schüler/innen, die in Deutschland aufgewachsen und nach Beginn des Schulbesuchs in ihr Heimatland zurückgekehrt sind, oder bereits am Internationalen Preisträgerprogramm teilgenommen haben. Auch können nur die Bewerbungen armenischer Staatsangehöriger berücksichtigt werden oder von Schülern und Schülerinnen, die seit mindestens 3 Jahren nachweislich ihren ständigen Wohnsitz in Armenien haben.

Die Reise wird voraussichtlich vom 09.08.2022 - 08.09.2022 stattfinden.

Folgende Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens 25. März 2022 bei der Botschaft eingereicht werden:

  • elektronisch ausgefüllter Personalbogen
  • Passfoto
  • ausgefüllte Einverständniserklärung der Eltern
  • Passkopie (sofern vorhanden)
  • Beurteilung durch den Deutschlehrer oder die Deutschlehrerin der Heimatschule, die Angaben zur Sprachkompetenz, dem Verhalten, der Sozialkompetenz und dem Engagement des Bewerbers enthält,
  • Impfzertifikat mit einem gemäß den aktuellen Einreisebestimmungen für Deutschland zugelassenen Impfstoff. Erforderlich ist eine vollständige Impfung (Grundimmunisierung) oder eine Genesung und eine anschließende Impfung. Zusätzlich: Vorlage eines negativen PCR-Tests, der bei Ausreise aus Armenien nicht älter als 48 Std. sein darf,

  • ausgefülltes Formular „Interessen, Motivation“

Das im Informationsblatt angeführte Gesundheitszeugnis wird, wie in der Vergangenheit auch, erst im Anschluss an das mündliche Bewerbungsgespräch von den vorausgewählten Teilnehmern und Teilnehmerinnen angefordert.

Sollte im Moment noch keine Impfung vorliegen, und ein vollständiger Impfschutz (in der Regel zwei Impfungen) kann bis Abgabenfrist nicht vorgelegt werden, da sonst der vorgegebenem Abstand zwischen den beiden Impfungen nicht eingehalten werden, ist wie folgt zu  verfahren:

Bei Abgabenfrist am 25.03 muss mindestens eine Impfung vorliegen. Die zweite Impfung muss dann bis zum mündlichen Auswahltermin vorgelegt werden. Die erste Impfung muss so rechtzeitig erfolgen, dass bis zum mündlichen Termin die zweite Impfung mit dem vorgegebenem Abstand erfolgen kann. In der Regel sind der Abstand zwischen Erst-und Zweitimpfung vier Wochen, das kann aber von Impfstoff zu Impfstoff variieren. Eine Übersicht gibt es hier: 

Zugelassene Impfstoffe kann man hier einsehen:

Das heißt: Bei ungeimpften Bewerberinnen und Bewerbern muss die erste Impfung umgehend erfolgen, die zweite Impfung dann nach Ablauf des vorgegebenen Abstands (nicht aber später als der mündliche Auswahltermin).

Laut dem Infoblatt des PAD sollen die Bewerbungsunterlagen elektronisch bei der Botschaft eingereicht werden (maximal 6 MB je Mail). Zur Erleichterung des Bewerbungsverfahrens hat die Botschaft jedoch beschlossen, die Unterlagen auch in Papierform zu akzeptieren. Die Schüler/innen haben also die Wahl, entweder sie reichen die Unterlagen per Mail (an die E-Mail-Adresse ku-10@eriw.diplo.de ) ein oder in Papierform.

Unvollständige oder zu spät eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Das Auswahlverfahren ist zweistufig und besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Test. Zur mündlichen Vorsprache werden die im schriftlichen Test erfolgreichsten Wettbewerbsteilnehmer/innen eingeladen. Der schriftliche Test soll am 1. April 2022 11:00h und das mündliche Auswahlgespräch am 7. April 2022 im Sprachlernzentrum in Eriwan (Mher Mkrtchyan 1) durchgeführt werden.

Hier können das ausführliche Informationsblatt über die Teilnahmebedingungen sowie die auszufüllenden Formulare heruntergeladen werden:

Informationsblatt für Bewerberinnen und Bewerber zur Teilnahme am Programm (auf Deutsch)

Informationsblatt für Bewerberinnen und Bewerber zur Teilnahme am Programm (auf Englisch)

Personalbogen

Einverständniserklärung der Eltern (Deutsch/Englisch)

Einverständniserklärung der Eltern (Deutsch/Russisch)

Gesundheitszeugnis (Deutsch)

Gesundheitszeugnis (Englisch)

Formular „Interessen, Motivation“

nach oben