Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Internationales Parlamentsstipendium (IPS) des Deutschen Bundestages

24.10.2018 - Artikel
IPS-Logo
IPS-Logo© Bundestag

Das vom Deutschen Bundestag finanzierte und in Zusammenarbeit mit der Freien Universität, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität durchgeführte Programm gibt 120 qualifizierten, politisch interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 44 Ländern die Möglichkeit, das parlamentarische Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland kennenzulernen und die dabei gewonnenen Erfahrungen in ihren Heimatländern umzusetzen. Das IPS ist eine langfristige politische Investition mit dem Ziel, die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und den teilnehmenden Ländern zu fördern und zu festigen. Der Deutsche Bundestag leistet mit dem IPS einen Beitrag zur Stärkung der demokratischen Entwicklung.

Stipendium

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die über einen Hochschulabschluss (mind. Bachelor) und sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen müssen, erhalten aus Haushaltsmitteln des Deutschen Bundestages ein monatliches Stipendium in Höhe von 500 Euro. Das Stipendium beinhaltet ferner freie Unterkunft und die Übernahme der Reisekosten nach und von Berlin sowie die Übernahme der Kosten für eine studentische Krankenversicherung und eine Unfall- und Haftpflichtversicherung. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten sind im Sommersemester als Studierende an der Humboldt-Universität zu Berlin eingeschrieben.

Programmdauer

1. März bis 31. Juli

Parlamentarische Koordinierung

Das IPS steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Deutschen Bundestages. Die fortlaufende parlamentarische Koordinierung erfolgt durch die Berichterstattergruppe für Internationale Austauschprogramme in der Kommission des Ältestenrates für Innere Angelegenheiten.


nach oben