Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelle Informationen zur Visabeantragung während der Covid-19 Pandemie

Artikel

Hier finden Sie die aktuellen Informationen zur Visabeantragung während der Covid-19 Pandemie.

Achtung

Ab dem 11.10.2021 werden Personen welche das 18 Lebensjahr vollendet haben aus hygienischen Gründen nur in die Deutsche Botschaft Eriwan eingelassen, wenn diese genesen von oder geimpft gegen Covid-19 sind. Jüngere Personen müssen einen negativen PCR-Test vorlegen, welcher nicht älter als 72 Stunden sein darf. Dadurch kann die Deutsche Botschaft Eriwan mehr Termine für die Beantragung von Schengen-Visa anbieten.

Als geimpfte Person gilt, wer vollständig mit einem in Deutschland zugelassenen Impfstoff geimpft wurde und bei wem die letzte Impfung 14 Tage zurück liegt. Dies ist mit einem Impfnachweis am Einlass nachzuweisen.

Welche Impfstoffe in Deutschland zugelassen sind finden Sie hier

Als genesene Person gilt, wer an Covid-19 erkrankt war und wieder genesen ist. Am Einlass ist dies durch den positiven PCR-Test und den danach erfolgten negativen PCR-Test in deutscher oder englischer Sprache nachzuweisen. Als genesene Person gilt man dann für 6 Monate ab dem Datum des positiven Tests.

Bsp. Person A wurde am 15.10.2021 positiv bei einem PCR-Test getestet und dann am 21.10.2021 wieder negativ bei einem PCR-Test getestet. Nun gilt Person A vom 22.10.2021 bis zum 14.04.2022 als genesen und kann in diesem Zeitraum einen Antrag bei der Deutschen Botschaft Eriwan stellen.

Bitte beachten Sie: Vor dem Einlass in die Botschaft wird außerdem Fieber gemessen. Ist Ihre Temperatur höher als 37,3° Celsius, werden Sie nicht eingelassen. Sie müssen sich auch die Hände desinfizieren und eine Maske tragen.

Visa für Schweden, Belgien und Luxemburg

Die Botschaft weist darauf hin, dass derzeit generell keine Visaantragsstellung für Schweden, Belgien und Luxemburg bei der Deutschen Botschaft Eriwan möglich ist. Für eine Visumantragstellung nach Belgien, Schweden oder Luxemburg informieren Sie sich bitte auf der Webseite der jeweils für Armenien zuständigen Botschaft dieser Staaten.

Das A1-Sprachzertifikat für Familienzusammenführung (nationale Visa) kann während der Bearbeitungszeit nachgereicht werden, jedoch kann der Antrag erst nach Vorlage des A1-Zertifikats abschließend bearbeitet werden. Das Goethe Zentrum bietet seit vielen Monaten wieder Prüfungstermine und online-Sprachkurse an. Sprachzertifikate A1 sind in der Regel bis zu einem Jahr nach Ausstellung gültig. Für Visa, die pandemiebedingt nicht rechtzeitig beantragt oder erteilte Visa nicht genutzt werden konnten, können derzeit A1-Zertifikate bis zu 18 Monaten nach Ausstellungsdatum des ältesten Moduls akzeptiert werden, sofern das Vorhandensein von Deutschkenntnissen bei Antragstellung noch plausibel ist.

Alle Anträge müssen vollständig gem. den auf der Website veröffentlichten Merkblättern vorgelegt werden. Unvollständige Anträge können erst nach Vorlage aller Unterlagen weiter bearbeitet werden, dies könnte möglicherweise zu Flugumbuchungen oder verpassten Terminen führen.

Die Botschaft weist nachdrücklich darauf hin, dass ein Visum nicht automatisch zur Einreise berechtigt. Die Entscheidung bezüglich der Einreise in die EU wird von den jeweiligen Grenzbeamten / Fluglinien gem. den zum Zeitpunkt der Einreise gültigen Bestimmungen und Gesundheitsvorschriften getroffen. Die Botschaft hat darauf keinen Einfluss. Sie sollten entsprechende Nachweise, eventuell auch in Übersetzung, mit sich führen und sich unbedingt kurz vor Abreise über die zu diesem Zeitpunkt gültigen Vorschriften informieren. Die Vorschriften können sich sehr schnell ändern. Ob Ihr Reisezweck Sie zur Einreise berechtigt, können Sie hier prüfen.

Sollte am Flughafen, während eines Transits oder an der Grenzkontrolle festgestellt werden, dass Ihr Reisezweck Sie nicht zur Einreise berechtigt, kann es möglicherweise zu einer nicht erstattungsfähigen Stornierung Ihres Fluges und ggf. zu einer Zurückweisung auf Ihre eigenen Kosten kommen.

Um einen Antrag auf ein Visum stellen zu können, kann jeder Antragsteller regulär einen freien Termin über unser Online-Terminvergabesystem buchen. Bitte prüfen Sie sorgfältig vor Terminbuchung, ob Ihr Reisezweck zu den genehmigten Kategorien gehört.

Ob Sie unter die Ausnahmekategorie fallen prüfen Sie bitte hier.

Iranische Antragsteller werden gebeten, Termine ausschließlich in der Terminvergabeliste für iranische Staatsangehörige zu buchen. Terminbuchungen in anderen Terminvergabelisten werden nicht angenommen.

Es wird nachdrücklich darauf hingewiesen, dass zur Online-Terminbuchung KEINE REISEAGENTUR erforderlich ist. Die Online-Buchung ist kostenlos. Die Botschaft arbeitet nicht mit Reiseagenturen oder sonstigen Personen zusammen.



Gesetzestexte zu den Einreisebestimmungen

nach oben